TV 1894 Nieder-Beerbach e.V.

Google

TV Dillenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge die Schülerliga

In einem spannenden Finale um die Hessische Vereinsmeisterschaft der Schülerinnen und Schüler setzte sich Titelverteidiger TV Dillenburg (Stützpunkt Mitte) mit 336,10 Punkten vor den Frankfurt FLYERS (Stützpunkt Frankfurt, 333,40 Punkte) durch. Auf Platz drei kam der TV Nieder-Beerbach, Platz vier erreichte der TV Ober-Ramstadt. Qualifiziert hatten sich die vier Finalisten als Sieger ihrer regionalen Gruppen, in denen insgesamt 15 Mannschaften angetreten waren.

In der Pflicht lagen die Frankfurter mit 104,80 Punkten knapp vor den gastgebenden Dillenburgern, weil dort Marco Hoinka in der Pflicht patzte. Doch dieser turnte sein Team in der ersten Kür mit glänzenden 32,10 Punkten in Front, ehe als letzter in diesem Durchgang Georgi Magalashvili mit der Tageshöchstschwierigkeit von 9,3 die Flyers wieder nach vorn brachte.

Die Entscheidung fiel dann erst mit den letzten beiden Übungen des Tages. Während Marco Hoinka erneut eine starke Übung bot, hatte Georgi Pech: Nach dem zweiten Sprung war für ihn nach einem Flug auf die Matte die Übung bereits zu Ende und der TV Dillenburg durfte zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft der Schülerliga feiern.

Die Einzelpokale gingen an Talina Müller (TV Dillenburg) und Gero Weiland (FLYERS). Christoph Tilsner (TV Nieder-Beerbach) belegte den dritten Platz.

Ergebnisse

Platz Verein Gesamt Pflicht 1. Kür 2. Kür
1. TV Dillenburg 336,10 104,00 116,40 115,70
2. Frankfurt FLYERS 333,40 104,80 118,40 110,20
3. TV Nieder-Beerbach 308,50 100,20 104,00 104,30
4. TV Ober-Ramstadt 303,60 97,90 97,70 108,00

Einzelwertung

1. Talina Müller (Dillenburg) 88,20 Punkte
2. Gero Weiland (Frankfurt) 85,60 Punkte
3. Christoph Tilsner (Nieder-Beerbach) 83,80 Punkte
10. Lisa Eichler (Ober-Ramstadt) 77,00 Punkte

Pressemitteilung vom 05.12.2004 (jb)