TV 1894 Nieder-Beerbach e.V.

Google

Fastnachtssitzung 2006

Unser Dorf - wie es singt und lacht!

Sänger und Tanzgarden heizen ein

Das Motto der Fastnachtskampagne des TV Nieder-Beerbach hätte kaum besser gewählt werden können.
Schon die  "Lustigen Sänger" unter der Leitung von Harry Holderried animieren mit einem ortsbezogenen  Arrangement zum Mitsingen und für die richtige Stimmung im Saal, bevor die Tanzgarden (Lollipops - Carmen Wilke, Kathrin Plößer, Nadine Rühl, Flippies - Conny Mertz und Mariella Harth-Günther, Champagnergarde) mit flotten Gardemärschen ihren Teil dazu beitragen. Dass die Champagnergarde krankheitsdedingt einen ganzen Tag hat proben müssen, um den Ausfall zweier Tänzerinnen zu kompensieren, hätte niemand bemerkt, wenn es das Publikum nicht von der Leiterin Pertra Hartmann erfahren hätte, so gelungen war die "Notlösung" mit den verbliebenen Tänzerinnen.

Carmen - wir danken dir!

Den beiden Sitzungspräsidenten Petra Ledwon und Vassilios Panagopoulos fällt nach dem Gardeblock die Aufgabe zu, die Leiterin der Lollipops-Garde im Kreise der Tanzgarden zu verabschieden. Carmen Wilke hatte schon im Vorfeld der Fastnachtsvorbereitungen ihren Rücktritt erklärt hatte. Doch nun, da es soweit ist, fällt ihr der Abschied doch sichtbar schwer. Etliche Jahre hat sie die jüngste Garde betreut, mit den Mädchen geübt und ihre Freizeit mit ihnen verbracht. Eine ganze Reihe ehemaliger Lollipops tanzt heute schon bei den Flippies mit. Die Lollipops werden zukünftig von Kathrin Plößer und Nadine Rühl, zwei Tänzerinnen der Champagnergarde betreut.

Ortsprominenz mit Witz und Charme

Erfreulich kurzweilig ist der Auftritt der örtlichen Polit-Prominenz, stets bemüht den örtlichen Kommunalwahlkampf außen vor zu lassen.

Tanzmariechen

Souverän meistert Larissa Mertz ihren Auftritt als "Tanzmariechen". Seit vier Jahren schon erfreut sie das närrische Publikum immer wieder mit ihren Darbietungen, bei denen Mama Conny Mertz die Ideen liefert und Regie führt.

Skifahrer

Wie es einem eher nicht olympisch-sportlich-ambitionierten Skifahrer ergehen kann, erzählt Jochen Deller aus der Bütt. Er wird vom Beerbacher Publikum und "35.000 Zuschauern" mit "Jochen, Jochen" Rufen frenetisch angefeuert.

Rock 'n' Roll - WM2006 - Bauchtanz

Mit einem fetzigen Rock 'n' Roll  tanzen sich die Lollipops, verstärkt durch zwei Jungs in die Herzen des Publikums. Für WM-Fieber sorgen die TV-Gymnastikfrauen (Petra Hartmann), die sich mit "haushaltsüblichen Sport-Steppern" (leere Bierkästen) für das Ereignis des Jahres sportlich fit halten. Ganz sanft und schwungvoll schweben die Bauchtanzgruppe mit ihrer Leiterin und Solotänzerin Suad Azari zu Musik aus dem Orient vor dem Dorf-Panorama über die Bühne.

Dorf-Tratschen

Gewohnt bissig und zuweilen sehr deftig tratschen Petra Ledwon und Ulrike Priester über alles und jeden, vor allem aber über ihre und andere Männer.

Jazztanzgruppe

Jugendlichen Spirit verbreitet die Jazztanzgruppe (Susanne Germann) mit einer flotten Hip-Hop Darbietung auf die Musik "Scanalous".

Owedruff

Genau eine Stunde Zeit hat die Hexe Trusilla, um ausnahmsweise etwas Gutes zu tun. Sie erfüllt eigentlich unerfüllbare Wünsche - bis es Mitternacht schlägt und der Zauber seine Wirkung verliert. Dann übernehmen die Teufel die Regie und führen das Werk noch zu einem guten Ende. Ein Sketch unter der Leitung von Fanz Possmann und Martha Magon.

Flippies (Gut und Böse)

Mit "Gut und Böse" setzt sich auch der Showtanz der Flippies auseinander. Eine Mischung aus Party-Knüllern der  90er Jahre und eine geschickte Choreographie garantieren gute Stimmung.

Der Patient

Zurück ins richtige Leben holt der geflohene Krankenhauspatient (Franz Possmann) die Narrenschar mit seinem pikant-witzigen Tatsachenbericht "Von der Magenverstimmung zur Not-OP" und die sich daraus ergebende Frage "Wer soll das bezahlen?" Ein Brüller - wenn's nicht so ernst wäre.

Can-Can und Western

Ein Potpourrie der Champagnergarde verbindet die alte und die neue Welt sorgt noch einmal für Stimmung im Saal. Dank sei an dieser Stelle für zahllose Kostüme aus der Hausschneiderei "Hartmann, Haselbauer und Co." Gesagt.

Jukebox-Playback-Show

Petra Ledwon hat mit der Gruppe 4711 eine unterhaltsame Play-Back Show einstudiert. Es hätte auch Karaoke sein können, so echt spielten die Akteure.

Moonlight-Bar

Das Schaubalett "Ungelenk", das Männerballett des Turnvereins, hat einen Flug zum Mond gebucht. Kaum ist die Rakete auf der Bühne gestartet steht dem Besuch der Moonlight-Bar bei der dortigen "Schikeria" nichts mehr im Wege. Flott, fetzig und wie immer unter der bewährten Leitung von Monika Bert und Ute Rettig tanzten die Männer im Mondstaub.

Finale

Sie passen gerade noch auf die Bühne, die fast 100 Aktiven der Turnvereins, die zum großen Finale auf die Bühne kommen. Luftschlangen, Konfetti und "Beerwisch-Helau"-Rufe sind der Dank an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Hierzu gehören auch das Technik-Team mit Jens Deller, Patrick Priester, Carmine Iazzetta, Florian Graf, Valentin Erlenbach und Daniel Bausch. Das Bühnenbild und die Saaldekoration wurden von Jutta und Verena Bernhardt unter der Mitarbeit der Champagnergarde, Gerhard Ledwon, Udo Bausch und weiteren Helfer gestaltet.

Fotos

Eine DVD mit allen Fotos gibt es auf Anfrage bei Udo Bausch. Eine repräsentative Auswahl davon steht in Form einer Bildershow bereit: Bilder: Fastnachtssitzung 2006

Pressemitteilung vom 27.02.2006 (jb)