TV 1894 Nieder-Beerbach e.V.

Google

Fastnacht: "TV fatal

Mit dem Einmarsch der Garden und der lustigen Sänger vom Gesangverein Frohsinn wurde die TV Fastnachtsshow "TV Fatal" eröffnet. Die Stimmung stieg weiter, als die drei Tanzgruppen gekonnt zu Titeln aus Fernsehserien, einem Udo Jürgens Medlay und Hits aus den 70er Jahre Temperament und flotte Schritt auf die Bühne brachten. Die Bühne war bereit für launige und lobende Worte der politischen Ortsprominenz -- allen voran Mühltals Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes.

Im vergangenen Jahr erstmals auf der TV Bühne hatte Pfarrer Gerhard Hechler aus Jugenheim ein leichtes Spiel, die Narrenschar als "Datterich" mit aktuellen Erkenntnissen aus der Region unter anderem zum Darmstädter Intercity Projekt, dem weltweiten Klimawechsel und einem unzuverlässigen "Guggug" in einer Kuckucksuhr zu unterhalten.

Die Tanzgruppe Lollipops unter der Leitung von Kathrin Plößer und Nadine Speckhard zeigten sich als Cowboys und Indianer. Die Sketch-Gruppe "Owwedruff" (Franz Possmann und Team) kümmerte sich um die Zukunft der Senioren zum Beispiel mit einer Internetschulung, der Beseitigung des Ärztenotstandes in Nieder-Beerbach und dem Verhalten im Falle eines Feuers "ideenreich" um das Wohlergehen der Generation 70Plus.

"Unterbrochen" wurden die Live-Übetragungen aus der Jahnturnhalle wie im richtigen Leben durch regelmäßige Werbeeinspielungen (Carmen Wilke). Als Kontrast zum Seniorenprogramm berichtete eine "Pupertierende" (Eileen Wilke) über die zunehmenden Schwierigkeiten, die sie seit geraumer Zeit mit ihren Eltern hat. Etwas für's Auge zeigten Clara und Fenja als Tanzpaar (Petra Hartmann).

Aus Balkhausen "üwwern" Berg ins Mühltaler Bergdorf gekommen, war Nicole Plaum als Rekrutin der Bundeswehr, die allerhand aus dem Tagesablauf einer Soldatin zu berichten wusste.

Die Champagner-Garde (Petra Hartmann) tanzte auf "Captain Jack" und kam wie die anderen Tanzgruppen vorher auch schon, um eine Zugabe nicht herum. Kaum war die Bühne leer gefegt, gab der Schornsteinfeger (Hans Plößer) über seine Erfahrungen, die er als Feger im Dienst erlebt, großzügig Auskunft.

Die Flippie-Garde (Mariella Harth-Günther und Conny Mertz) kam mit einem aktuellen Hit daher und anschließend begeisterte die Gruppe "Voice It" -- die Acapella-Gruppe des Schuldorfs Bergstraße (Christoph Tilsner). Erst nach zwei Zugaben ließ das Publikum die Sänger von der Bühne gehen.

Petra Hartmann hatte mit der Frauengymnastik-Gruppe ein kunterbuntes Programm vorbereitet, in dem die unterschiedlichsten Urlaubswünsche (Sommer, Winter) ausgelebt wurden.

Ihren letzten Tanz im zehnten Jahr auf der Narrenbühne absolvierte die Jazzgymnastik Gruppe des Turnvereins (Susanne Germann) auf einen Madonna-Titel, gekonnt und präzise in der Ausführung -- so wie in den neun Jahren davor auch schon. Schade, dass wir sie nicht mehr sehen werden.

Eine Schunkelwalzerserie vom Allround-Musiker Gernot Meixner sorgte für Bewegung in der gut gelaunte Narrenschar. Danach brachte die Champagnergarde noch einmal Partylaune-pur auf die Bühne.

Anschließend teilte Nicole Plaum, Gastrednerin aus Roßdorf, lautstark ihre Ansichten über Männer und Frauen mit. Den Schlusspunkt setzte - fast schon traditionell - das Männerbalett "Showballett Ungelenk" (Monika Bert und Ute Rettig), das es im Wilden Westen in "Harry's Weinstube" verschlagen hatte.

Programmdirektor Vassilios Panagopoulos, der launig durch die vierstündige Live-Übertragung geführt hatte, dankte allen Akteuren, den Mitarbeitern in der Technik (Leitung Daniel Bausch), dem Dekoteam (verantwortlich Anne Sosaar) für die gute Vorbereitung und pannenfreie Veranstaltung. Für die Kostüme war Petra Hartmann und weitere Helferinnen verantwortlich.

Pressemitteilung vom 27.01.2008 (jb)


Owwedruff
Gesundheitsreform