TV 1894 Nieder-Beerbach e.V.

Google

Fastnacht 2010

Fastnachtssitzung "Völlig losgelöst..."
Musik, Tanz, und Show am laufenden Band

Die lustigen Sänger des Gesangsvereins Frohsinn eröffneten nach der Begrüßung durch Sitzungspräsident Vassilios Panagopoulos den Reigen musikalischer und tänzerischer Darbietung mit dem "Karneval auf dem Mond". Nach dem Solo von Funke Jonas Günther zeigten die Flippies einen flotten Gardetanz. Für diese gelungene Aufführung und 15 Jahre Mitwirkung als Gruppenleiterinnen wurden Mariella Hardt-Günther und Conny Mertz vom Sitzungspräsidenten ausgezeichnet.

Die örtliche Politprominenz, Vorsitzender der Gemeindevertreterversammlung Rainer Steuernagel, Bürgermeisterin Astrid Mannes, Ortsvorsteher Willi Muth und die Vorsitzende des Sport-, Kultur und Sozialausschusses Edelgard Heymann hatten launige Botschaften im Gepäck. Da die im vergangenen Jahr ausgegeben Lottoscheine leider zu keinem Hauptgewinn zu Gunsten der Gemeindekasse geführt haben, hatte Sitzungspräsident in diesem Jahr für jeden eine Dose Knete mitgebracht.

Die Tanzgruppe Unique vom SV Hahn zeigte zwei tolle Showtänze, einstudiert von Jasmin Wolf, und das TV Nieder-Beerbacher Tanzpaar Fenja und Clara zu Boney M.-Titeln, einstudiert von Petra Hartmann.

Als Dankeschön für die Unterstützung des Bickenbacher Tatoos durch das Technik-Team des TV Nieder-Beerbach im letzten Jahr trat das über 30 Personen starke Musikcorps Bickenbach erstmals auf der TV-Narrenbühne auf. Im Jahr 2008 war das Musikcorps Bickenbach zur Steubenparade in New York als einzige Vertretung des Landkreises Darmstadt-Dieburg eingeladen gewesen und hatte dort vor Ehrentribüne musiziert. Mit Gesangsdabietungen von Dieter Wolf und Gernot Meixner ging es in die Pause.

Wenn die Indianer-Squaw "Flinke Gazelle" einen Cowboy zum Mann haben möchte, sind "Missverständnisse" vorprogrammiert. Ulrike Sipp und Thomas Emig gaben einen amüsanten Einblick in ihr Wild(es)-West-Leben.

Eine Überraschung war der Solo-Tanz von Petra Hartmann, die im vierzigsten Jahr auf der Narrenbühne stand. Zu diesem Bühnenjubiläum war sogar ihre ehemalige Tanz-Trainerin Isolde Dunn aus ihrer neuen Heimat Amerika eingeflogen.

Beim Showtanz der Flippies, die das Veranstaltungsmotto "Völlig losgelöst" umsetzten, waren die Licht- und Tontechniker unter der Leitung von Daniel Bausch voll ausgelastet. Danach betrat als Kontrast zur jugendlichen Ausgelassenheit, Johannes Heesters alias Gerhard Hechler mit "Frau Simonchen" aus Jugenheim die Bühne. Von den Träumen mit 70, den Hoffnungen mit 80 bis zum Albtraum mit 100 hatte jedes Jahrzehnt seine Besonderheiten.

Die Show-Gruppe "Owwedruff" war im Raumschiff Orion unterwegs auf der Suche nach neuen Welten, um bei der Mondlandung schließlich festzustellen, dass die Russische Fahne schon da ist.

Hinter dem Tanzprojekt "Young an Old" verbirgt sich die Jazzgymnastik-Gruppe, bei der auch die Kinder der Gymnastinnen mitgemacht haben. Eine überzeugend gut gelungene Mischung.

Die Playback-Show der Gruppe "Confetti" weckte sicher nicht nur musikalisch Erinnerungen an die 80er-Jahre.

Den Schlusspunkt unter die gelungene Mischung aus Musik, Tanz und Show setzte das Männerballett "Ungelenk" unter der Leitung von Ute Rettig und Monika Bert alles andere als ungelenk zum Thema "Zwei Gesichter" - je nach dem, ob die Vorder- oder Rückseite der Tänzer dem Publikum zugewandt war.

Zum Finale im Konfettiregen dankte Sitzungspräsident Vassilios Panagopoulos alle Mitwirkenden für die rundum gelungene Veranstaltung.

Jutta Bausch

Seniorenkräppelnachmittag in Nieder-Beerbach

Am Freitag, dem 12.Februar fand in der Jahnturnhalle des TV Nieder- Beerbach der Seniorennachmittag der Gemeinde Mühltal statt. Trotzdem der Geldhahn für diese Veranstaltung seitens der Gemeinde um 50% zugedreht wurde, gelang es dem Turnverein in Absprache mit der SKG ihren Beerbacher Senioren freien Eintritt und zusätzlich noch einen Kräppel und Kaffee kostenlos anzubieten.

Das Programm wurde von den beiden Vereinen abwechslungsreich und kurzweilig dargeboten. Die beiden Präsidenten Georg Schneider und Vassilios Panagopoulos konnten unter dem Motto "Völlig losgelöst beim Hüttenzauber" flotte Gardemädchen, Solotänzerinnen und Tanzpärchen, sowie lustige Büttenredner und Showgruppen ankündigen. Eine Besonderheit der Seniorenfastnacht ist seit langem der "CLUB 50 PLUS" des TV. Bei einem Durchschnittsalter von 80 Jahren zeigte die Gruppe eine flotte Darbietung zu "Ein Stern, der deinen Namen trägt". Als Ehrengäste der Gemeinde sprachen Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes, Rainer Steuernagel (Gemeindeparlamentsvorsitzender), Willi Muth (Ortsvorsteher Nieder- Beerbach) und Harald Münchow (Seniorenbeauftragter der Gemeinde Mühltal). Es herrschte drei Stunden lang eine fröhliche Stimmung vor und hinter der Bühne.

Petra Germann-Diehl