TV 1894 Nieder-Beerbach e.V.

Google

Ludwig-Metzger-Preis 2000

Der Turnverein Nieder-Beerbach wurde wie zwölf weitere Preisträger für sein soziales und gesellschaftliches Wirken mit dem Ludwig Metzger Preis der Sparkasse Darmstadt ausgezeichnet. In Anwesenheit der Familien Ludwig, Günther und Matthias Metzger und des Landrates Alfred Jakoubek sowie zahlreichen Ehrengästen aus Wirtschaft und Politik überreichte der stellvertretende Direktor der Sparkasse Darmstadt, Johann Haberhauer, die Ehrenurkunde an die Vertreter der Institutionen und Vereinen aus Darmstadt und dem Landkreis.


Foto
Petra Germann-Diehl (TV Vorsitzende) und Johann Haberhauer (Stellv. Direktor Sparkasse Darmstadt)

In seiner auf alle Preisträger gleichermaßen zutreffende Laudatio würdigte Haberhauer deren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz für das Gemeinwesen. Wenn in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg der Wiederaufbau der Gesellschaft Vorrang vor allem anderen hatte und nur unter größten Anstrengungen zu leisten war, so sei in der heutigen Zeit, trotz oder gerade wegen des deutlich größeren allgemeinen Wohlstandes die Erhaltung eines intakten Gemeinwesens nicht weniger mühsam, oftmals mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden. Der Vergleich mit einem Haus, in dessen Aufbau viel Energie gesteckt wird, aber zu dessen Werterhaltung meist noch mehr Aufwand betrieben werden muss, ist gerade für einen Verein wie der Turnverein Nieder-Beerbach gut nachzuvollziehen.

Erhalt und Ausbau seiner Vereinsstätte "Jahnturnhalle" zum Treffpunkt und Kommunikationszentrum für Jung und Alt im Ortsteil Nieder-Beerbach ist eine ständige Aufgabe seit Beginn der dreißiger Jahre. Qualifizierte, aber in erster Linie mit hoher sozialer Kompetenz ausgestattete Übungsleiter halten den Übungsbetrieb und die soziale Kommunikation innerhalb der Gruppen bei der Betreuung der zahlreichen Kinder und Jugendlichen aufrecht. Dass Behinderte und ausländische Mitbürger integriert werden, ist für den Verein so selbstverständlich, dass es eigentlich keiner besonderen Erwähnung bedürfte.

"Wer ein ganzes Leben gearbeitet und damit der Gemeinschaft gedient hat, darf erwarten, dass ihm diese Gemeinschaft nicht im Stich lässt, wenn er sich selbst nicht mehr helfen kann." Dieser Leitgedanke von Ludwig Metzger trifft auf die vor über zehn Jahren im Turnverein Nieder-Beerbach ins Leben gerufene Gruppe für Seniorensport "CLUB 50 PLUS" zu. Sie bietet den Vereinsmitgliedern im dritten Lebensabschnitt mehr als sportliches Treiben; sie ist Lebenshilfe und Ansprechpartner zugleich.

Das überdurchschnittliche Engagement des Vereins für Umweltbelange wird zum einen in aktuellen Investitionen in eine moderne Energiegewinnungsanlage und Einrichtungen zum sparsamen Umgang mit Wasser deutlich. Zum zweiten ist der Verein seit Jahrzehnten für dieehrenamtliche Pflege der Freizeit- und Waldsportanlage auf dem Frankenstein verantwortlich.