TV 1894 Nieder-Beerbach e.V.

Google

CLUB 50 PLUS "Wanderwoche im Odenwald"

Zum 16. Mal führte der CLUB 50 PLUS  im Turnverein 1894 Nieder-Beerbach in der ersten Septemberwoche seiner jährliche Wanderwoche durch. Inspiriert wurden die Teilnehmer zum einen durch die HR4-Wanderungen im Raum Rothenberg/Odw. und zum zweiten war das Wanderwochenziel nicht allzuweit von Nieder-Beerbach entfernt. Die Wanderbegeisterten reisten mit Privat-PKW über die Autobahn bis Heppenheim, durch den Odenwald Richtung Waldmichelbach-Schönmattenweg (Schimmeldewog) an den Zielort Raubach zum dortigen Landgasthof. Die ausgezeichneten Wanderwege in der Nähe der Unterkunft wurden alle erwandert und unterwegs fleißig Pilze gesammelt. Diese wurden auf "Balkonien " luftgetrocknet und reisefertig vorbereitet.

Die anmutigen Täler dieses Teils des Odenwaldes beeindruckte immer wieder die Beerbacher Gruppe. Riesige Waldungen auf den Anhöhen des Fürsten Grafen Erbach zu Fürstenau bieten mit dem alten Beständen der Eichen und Buchen Stunden der Erholung. Hirsche und Rehe sagen sich hier noch "Gute Nacht". Dem Dorforiginal "dem Raubacher Jockel" ist sogar ein Wanderweg gewidmet. Seiner Grabstätte auf dem Friedhof galt auch ein Besuch.

Während der Wanderungen kam in den Verschnaufpausen das gemeinsam gesungene Lied nicht zu kurz. "Singen und Wandern, eins gehört zum andern", ist ein alter Slogan. Hilfreich waren unterwegs die Wanderstöcke, mit denen alle ausgerüstet waren. Umgesetzt wurde die erlernten Techniken, die man sich im Nordic Walking Kurs bei Kursleiterin Helga Mayer angeeignet hatte. Alle Tipps wurde in der Praxis umgesetzt.

Schon am Ankunftstag besuchten wir die Altstadt mit Ritterfest in Hirschhorn, das mit seinen Ausstellungen und Buden in den historischen Straßen altes Handwerk demonstrierte. Mit dem Ausflugsdampfer "ERBACH" führte eine zweistündige Schifffahrt von Hirschhorn nach Heidelberg. Dort wurde der ehrwürdigen Altstadt ein Besuch abgestattet und Kirchen angeschaut.

Alle Tage waren die Unternehmungen von spätsommerlicher Wärme begleitet. Einweiteres Ausflugsziel war das oberhalb der Stadt liegende Schloß Hirschhorn. Kuchen und Getränke mundeten in luftiger Höhe besonders gut.

Nach den täglichen Aktivitäten trafen wir uns abends in gastlicher Stätte bei fröhlicher Unterhaltung und Gesang. Kurzweilig gestaltete sich auch der Abschlussabend mit heiteren Gedichten und gemeinsam gesungenen Melodien. Als gute Textkennerin und Stimmführerin alten Liedgutes erwies sich einmal mehr Hanna Bukovsky. Ein Gedicht aus der alten Heimat gab Elfriede Bausch zum Besten .Allgemeines Lob erntetet Charlotte Halva für die mustergültige Planung der 16. Wanderwoche. Friedel Germann überreichte ihr zum Dank ein Präsent. Auch ihm wurde im Gegenzug Dank zu Teil für seine tatkräftige Unterstützung. Den Inhabern des Landgasthofes wurde für die freundliche Aufnahme und Bewirtung ein Dankeschön gesagt. Im Gästebuch dokumentierten die Nieder-Beerbacher ihre Anwesenheit neben dem TV Vereinswappen

Pressemitteilung vom 30.09.2006 (jb), Text: Adam Breitwieser